Bezirksfeuerwehrkommando Oberwart

Slide 3

Slide 3

Slide 4

Slide 4

Slide 5

Slide 5

Slide 6

Slide 7

Slide 7

Slide 8

Slide 8

Slide 1

Slide 1

Slide 9

Slide 9

Slide 10

Slide 10

Slide 11

Slide 11

Slide 12

Slide 12

Slide 13

Slide 13

Slide 2

Slide 2

Slide 14

Slide 14

Slide 15

Slide 15

Previous Next

News vom Bezirk


Besinnliche Weihnachtsfeier des BFKDO Oberwart

Erstellt am Dienstag, 13. Dezember 2016 09:09

Mischendorf - Am Samstag, den 03. Dezember fand in Mischendorf die alljährliche Dienstbesprechung mit anschließender Weihnachtsfeier des Bezirksfeuerwehrkommandos statt. Für die musikalische Umrahmung sorgte diesmal ein Bläserensemble der FF Mischendorf und bei stimmungsvollen Texten sowie klassischen Weihnachtsliedern kam schon richtige Weihnachtsstimmung auf. Im Zuge der Verteilung der Weihnachtspräsente wurden auch die Frauen mit einer kleinen Aufmerksamkeit bedacht. Das Bezirksfeuerwehrkommando Oberwart wünscht allen Kameraden und deren Familien ein gesegnetes und besinnliches Weihnachtsfest.

 

Pinkafeld - Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld und die HTL Pinkafeld präsentierten vor kurzem bei einem gemeinsamen Pressefrühstück eine absolute Neuheit auf dem österreichischen Schulsektor. In Zusammenarbeit mit dem burgenländischen Landesfeuerwehr- und Zivilschutzverband, dem Roten Kreuz und der Stadtfeuerwehr Pinkafeld bietet die HTL Pinkafeld, Abteilung Gebäudetechnik, ab dem Schuljahr 2017/18 erstmals in Österreich das Zusatzangebot der Feuerwehrfachausbildung an. Der neue Schwerpunkt Brand- und Zivilschutz wird ab dem kommenden Schuljahr als Kooperation mit den Freiwilligenorganisationen in der Abteilung Gebäudetechnik angeboten. „Die Erfahrung zeigt uns, dass sich viele technikinteressierte Mädchen und Burschen bei der Jugendfeuerwehr engagieren“, erklärte HTL Direktor Wilfried Lercher. „Wir wollen ihnen künftig die Möglichkeit bieten, ihr Hobby mit der Schulausbildung zu verknüpfen und gleichzeitig wertvolle Zusatzkompetenzen für ihr späteres Berufsleben zu erwerben“, so Lercher. HTL Abteilungsvorstand Rudolf Hochwarter ergänzte: „Gerade in den technischen Gegenständen gibt es viele Berührungspunkte mit dem Feuerwehr- und Rettungswesen wie z. B. die Verbrennungstechnologie von Brennstoffen, die im Gegenstand Heizungstechnik gelehrt wird, oder das Thema Brandschutzklappen und Rauchgasentlüftung, das im Fach Lüftungstechnik durchgenommen wird. Es gibt Quervernetzungen in mehr als 10 Unterrichtsgegenständen.“ „Ein Teil der Fachausbildung wird in Kooperation mit dem Landesfeuerwehrkommando und der Landesfeuerwehrschule Burgenland durchgeführt“, berichtete der Leiter der burgenländischen Feuerwehrschule Josef Bader. Auch das Rote Kreuz und der Burgenländische Zivilschutzverband bringen sich mit sehr viel Engagement in dieses Projekt ein. Die in Österreich allseits anerkannte Ausbildung zur Gebäudetechnikerin/zum Gebäudetechniker mit dem bestehenden Lehrplan bleibt unverändert. Jedoch können die Schülerinnen und Schüler unter den neuen Zusatzangeboten wählen: In den ersten beiden Schuljahren wird die Ablegung des Feuerwehrleistungsabzeichens in Bronze und Silber angestrebt. Im 2. Jahrgang erfolgt ein Einblick in den Katastrophenschutz in Zusammenarbeit mit dem Burgenländischen Zivilschutzverband. Im 3. Jahrgang beginnt das Rote Kreuz mit dem Erste-Hilfe-Kurs. Der 4. Jahrgang steht dann wieder im Zeichen der Feuerwehr. Hier wird die Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten und zur Sicherheitsvertrauensperson angeboten. Sowohl der burgenländische Landesschulrat als auch die Vertreter der beteiligten Organisationen sind überzeugt davon, dass diese neue Ausbildungsform an der HTL Pinkafeld ein Gewinn für alle Beteiligten ist. „Die zusätzlichen Kompetenzen sind für die auch jetzt schon sehr gesuchten Absolventinnen und Absolventen der HTL ein klarer Wettbewerbsvorteil in ihrer späteren Laufbahn; sie sind aber auch ein Garant dafür, dass die österreichischen Freiwilligenorganisationen bestens ausgebildete Mitglieder erhalten“, bekräftigte HTL Direktor Wilfried Lercher. Am 02. Dezember findet der Tag der offenen Tür statt wo sich interessierte Schüler und Eltern über die neue Schwerpunktausbildung informieren können.


 

200 Feuerwehroffiziere tagten in Unterwart

Erstellt am Montag, 28. November 2016 06:58

Unterwart - Am Freitag, den 25. November fand in Unterwart die Herbstdienstbesprechung der Feuerwehren des Bezirkes Oberwart statt. 200 Führungskräfte der 86 Wehren des Bezirkes, sowie zahlreiche Ehrengäste waren der Einladung von Bezirksfeuerwehrkommandant LBDS Hatzl gefolgt. Den Eröffnungsvortrag zum Thema Suchaktionen lieferte BR Christian Doczekal. LBDS Hatzl gab einen Ausblick auf das kommende Jahr und bedankte sich für die erbrachten Leistungen im heurigen Jahr. Einen weiteren Schwerpunkt bildete die Befragung zum Feuerwehrgesetz, wobei die Ausführungen des Bezirksfeuerwehrkommandanten breite Zustimmung fanden. Danach wurden zahlreiche Kameraden in einem würdigen Rahmen geehrt, ernannt und befördert. So wurde BR Fürst der seine Funktion ja mit 01. November 2016 zurückgelegt hatte mit dem Verdienstzeichen 2. Stufen des ÖBFV ausgezeichnet. Sein Nachfolger als Bezirksfeuerwehrinspektor, Lehner Adolf, wurde zum Brandrat befördert. Des Weiteren wurde auch der vor kurzem neu gewählte Nachfolger von BR Lehner, HBI Oberndorfer Wolfgang zum Abschnittsfeuerwehrkommandanten des Abschnittes IV ernannt und zum Abschnittsbrandinspektor befördert. Abschließend bedankte sich LBDS Hatzl bei den zahlreich erschienen Feuerwehrmitgliedern für die gute Zusammenarbeit im Jahr 2016 und für die Unterstützung und das Verständnis ihrer Familien um diesen oft zeitaufwendigen, freiwilligen Dienst am Nächsten, auch in der gewohnten hervorragenden Art und Weise durchführen zu können.

 

Termine

Oktober 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Members