Am Abend des 10.04.2019 wurde die Stadtfeuerwehr Pinkafeld mittels Rufempfänger zu einem G1 (Straße mit Speiseöl verschmutzt) alarmiert. Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld rückte mit einem ELF (Einsatzleitfahrzeug), einem SRF (schweres Rüstfahrzeug), einem RLF (Rüstlöschfahrzeug), einem GSF (Gefährlichestoffefahrzeug), einem WLF (Wechselladerfahrzeug) und achtzehn Mann zum Einsatz aus. An der Einsatzstelle zeigte sich folgende Lage: In der Parkgasse stand eine große Lache altes Speiseöl auf der Fahrbahn und am Gehsteig. Außerdem zog sich eine breite Spur in die Grazerstraße bis auf den Gerichtsberg und eine Spur in die Julius- Raabstraße. Der Verursacher war nicht mehr vor Ort. Vor dem eintreffen der Polizei und der Feuerwehr rutschte ein Motorradfahrer auf der Fettspur aus und kam zu Sturz. Der erlitt dabei leichte Verletzungen und wurde ins Krankenhaus Oberwart eingeliefert. Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld sicherte die Einsatzstelle ab und band das Speisefett mittels Bindemittel. Dafür mussten Teile der Grazerstraße und der Julius- Raabstraße gesperrt werden. Von der Einsatzleitung Pinkafeld wurde das zuständige Straßenbauamt nachalarmiert. Nach ca. zwei Stunden war der größte Teil des Fetts gebunden und die Straße wurde vom Bauamt wieder freigegeben. Nach ca. drei Stunden konnte wieder eingerückt werden. Die Grazerstraße war für die Dauer der Säuberungsarbeiten für den Verkehr nur erschwert passierbar.

 

0
0
0
s2sdefault

Wir auf Facebook

LSZ-Info