Am Donnerstagabend, dem 21.03, fand im Feuerwehrhaus Grafenschachen die letzte Winterschulung in diesem Jahr, bevor die Übungssaison beginnt, zum Thema Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz und Personenrettung nach Verkehrsunfällen statt. Als Vortragender konnten der Feuerwehrkameraden und Mitarbeiter der Landessicherheitszentrale Burgenland OBI Franz Hatzl aus Neustift a.d.L. gewonnen werden.

Mit einem Vortag und theoretischen Teil startete die Winterschulung im Sitzungssaal. Hier wurde die Zusammenarbeit und der Ablauf bei Einsätzen zwischen den beiden Blaulichtorganisationen besprochen. Auch konnten die verschiedenen Verletzungsmuster bei den einzelnen Unfällen (frontal, seitlich oder Überschlag) erörtert werden, um eine möglichst schonende Menschenrettung durchführen zu können. Diese wurde danach auch gleich in die Tat umgesetzt und die schonende Rettung aus Fahrzeugen geübt. Hier wurde das Anlegen eines Stifneck, die Verwendung einer Rettungsboa und das Spineboard besprochen und geübt.

Anschließend ging es in die Garagen, wo die schonende Personenrettung aus Fahrzeugen probiert und geübt wurde. Nach zwei interessanten und lehrreichen Stunden schloss der Kommandant die Winterschulung.

 

0
0
0
s2sdefault

Wir auf Facebook

LSZ-Info