Am Nachmittag des 19.07.2018 wurde die Stadtfeuerwehr Pinkafeld mittels Rufempfänger zu einer Tierrettung (Pferd liegt im Bach) alarmiert. Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld rückte mit einem ELF (Einsatzleitfahrzeug), einem SRF (schweres Rüstfahrzeug), einem WLF (Wechselladerfahrzeug) und neun Mann zum Einsatz aus. Ein Pferd war beim Durchqueren eines Bachs zu Sturz gekommen. Das Tier kam so unglücklich zum Liegen, dass es aus eigener Kraft nicht mehr aufstehen konnte. Für die Rettung musste schweres Gerät in Form eines Krans her. Da das Pferd immer schwächer wurde war Eile geboten. Das Tier musste so schnell wie möglich wieder auf die Beine. Außerdem drohte das es in dem kalten Bach zu unterkühlen. Das Pferd wurde durch Muskelkraft gedreht und dabei auf Hebergurte gerollt.   Dann wurde das es mittels Ladekran (SRF) wieder auf die Beine gestellt. Bereits wenige Minuten nachdem das Tier wieder auf eigenen Beinen stand ging es ihm sichtlich besser. Ein ebenfalls alarmierter Tierarzt checkte das Tier nach der Rettung gründlich durch. Nach ca. einer Stunde konnte wieder eingerückt werden.

0
0
0
s2sdefault

Wir auf Facebook

LSZ-Info