Bezirksfeuerwehrkommando Oberwart

Slide 3

Slide 3

Slide 4

Slide 4

Slide 5

Slide 5

Slide 6

Slide 7

Slide 7

Slide 8

Slide 8

Slide 1

Slide 1

Slide 9

Slide 9

Slide 10

Slide 10

Slide 11

Slide 11

Slide 12

Slide 12

Slide 13

Slide 13

Slide 2

Slide 2

Slide 14

Slide 14

Slide 15

Slide 15

Previous Next

Einsatzberichte


Fahrzeugbergung auf der B50

Erstellt am Dienstag, 31. Juli 2012 09:55

Oberwart - Am Sonntag, den 8. Juli gegen 5.00 Uhr früh kam aus bisher ungeklärter Ursache, ein Auto auf der B 50 zwischen Unterschützen und Oberwart ins Schleudern schlitterte über das Bankett in den Straßengraben und kam erst bei großen Sträuchern seitlich zum Liegen. Die Stadtfeuerwehr Oberwart rückte mit zwei Rüstfahrzeugen (KRF-S und SRF), einem Einsatzleitfahrzeug (ELF) und zehn Mann zum technischen Einsatz aus. Die Rettung und ein Notarzt waren bereits vor Ort und versorgten den Fahrer und die Beifahrerin. Sofort wurde die Unfallstelle abgesichert und ein Brandschutz aufgebaut. Nach der Freigabe der Exekutive wurde das Auto mit dem Kran des SRF aus dem Graben geborgen und auf einem Weg abgestellt. Nach etwa einer Stunde war der Einsatz beendet und die Stadtfeuerwehr rückte wieder ins Feuerwehrhaus ein.

Schwerer VKU auf der B63

Erstellt am Dienstag, 31. Juli 2012 09:47

Pinkafeld - Am Nachmittag des 05.07.2012 wurde die Stadtfeuerwehr Pinkafeld gemeinsam mit der Ortsfeuerwehr Riedlingsdorf zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der B63 zwischen Pinkafeld und Riedlingsdorf alarmiert. Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld rückte mit einem SRF (schweres Rüstfahrzeug), einem RLF (Rüstlöschfahrzeug), einem KDO (Kommandofahrzeug), einem WLF (Wechselladerfahrzeug) und zwanzig Mann zum Einsatz aus. An der Unfallstelle konnte sehr schnell Entwarnung gegeben werden. Zwei Fahrzeuge waren aus bisher ungeklärter Ursache frontal zusammengestoßen. Durch die Wucht des Zusammenpralls überschlug sich einer der beiden PKW und blieb seitlich liegen. Der zweite PKW wurde in den Graben geschleudert. Eingeklemmt war glücklicherweise keine der beiden Lenkerinnen. Sie wurde bereits vom anwesenden Rettungsteam aus Oberwart versorgt und im Anschluss mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus eingeliefert. Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld stellte gemeinsam mit der FF Riedlingsdorf den Brandschutz sicher und führte nachdem die Exekutive die Unfallstelle freigegeben hatte die Bergung der Unfallfahrzeuge durch.

Dachstuhlbrand in Grodnau

Erstellt am Dienstag, 31. Juli 2012 09:46

Grodnau - Am 04.07.2012 um 03.15 Uhr wurde die FF Mariasdorf (TLF, KLF, MTF, LF, 20 Mann) zu einem Dachstuhlbrand bei Haus Nr. 27 in Grodnau gerufen. Beim Eintreffen hatte die örtlich zuständige Feuerwehr (TLF, KLF, 18 Mann)  bereits mit den ersten Löschmaßnahmen begonnen. Die FF Mariasdorf begann über Leiter den Dachstuhl zu öffnen und führte mittels schwerem Atemschutz einen Angriff über das Dach durch. Zur Verstärkung der eingesetzten Kräfte wurden die STF Oberwart (KDO, TLF 4000, DL, 18 Mann) und die FF Neustift bei Schlaining (KLF, 8 Mann) nachalarmiert. Gegen 05.30 Uhr konnte Ortsfeuerwehrkommandant OBI Bieler Günter „Brand aus“ geben und die erschöpften Einsatzkräfte konnten wieder in ihre Feuerwehrhäuser einrücken.

Weitere Beiträge...

  1. Fahrzeugbrand in Pinkafeld

Termine

Januar 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Members