Bezirksfeuerwehrkommando Oberwart

Slide 3

Slide 3

Slide 4

Slide 4

Slide 5

Slide 5

Slide 6

Slide 7

Slide 7

Slide 8

Slide 8

Slide 1

Slide 1

Slide 9

Slide 9

Slide 10

Slide 10

Slide 11

Slide 11

Slide 12

Slide 12

Slide 13

Slide 13

Slide 2

Slide 2

Slide 14

Slide 14

Slide 15

Slide 15

Previous Next

Einsatzberichte


PKW rutschte in Graben

Erstellt am Sonntag, 20. Januar 2013 16:33

Grafenschachen - Am Freitag, 18. Jänner 2013 um 15.34 Uhr  wurde die Freiwillige Feuerwehr Grafenschachen von einer Privatperson zu einer Fahrzeugbergung Richtung Kroisegg alarmiert. Unverzüglich wurde über die Landessicherheitszentrale (LSZ) Stiller Alarm ausgelöst. Innerhalb weniger Minuten rückte die Freiwillige Feuerwehr Grafenschachen mit einem Tanklöschfahrzeug (TLFA 3000), einem Kommandofahrzeug und 12 Mann zum Einsatz Richtung Kroisegg aus. Aufgrund der winterlichen Fahrbahnverhältnisse war ein PKW in den Graben geschlittert und verkehrsbehindert hängen geblieben. Die FF Grafenschachen sicherte die Einsatzstelle ab und barg den PKW. Der PKW wurde anschließend von der Firma Autohaus Frieszl aus Rohrbach abgeschleppt. Nach rund einer halben Stunde konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Einsatzserie wegen Schneeverwehungen

Erstellt am Sonntag, 20. Januar 2013 16:00

Stadtschlaining - Am Freitag, den 18. Jänner kam es Stadtschlaining zu insgesamt sechs Einsätzen der Feuerwehr. Aufgrund der enormen Schneeverwehungen wurde die STF Stadtschlaining um 11.43 Uhr zu einer Fahrzeugbergung zwischen Neumarkt und Gieberling alarmiert. Die Feuerwehr rückte mit einem RLF und fünf Mann zum Einsatz aus. Ein Lieferwagen musste aus einer Schneeverwehung befreit werden, gleich danach wurde die Feuerwehr zu einem steckengebliebenen PKW knapp außerhalb von Stadtschlaining am Kreuzweg alarmiert, kurze Zeit danach musste noch ein Abschleppwagens aus einer Schneewechte befreit werden. Die Stadtfeuerwehr war insgesamt etwa 1,5 Stunden im Einsatz. Nach einer kurzen Verschnaufpause wurde die Feuerwehr am Nachmittag wieder zu drei Fahrzeugbergungen alarmiert. Ein PKW war auf der Straße zwischen Stadtschlaining und Drumling hängen geblieben, innerhalb kürzester Zeit konnte mit einem RLF und sieben Mann befreit werden. Auf dem Heimweg wurde die Feuerwehr von einem PKW Lenker aufgehalten und an die selbe Adresse zurückgeschickt, da ein weiteres Fahrzeug in den Verwehungen stecken geblieben war. Nach etwa einer Stunde konnte wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt werden. Um 16.10 Uhr wurde die Feuerwehr (RLF, 9 Mann) zu einer letzten Fahrzeugbergung alarmiert. Nach etwa einer Stunde konnte auch dieser Einsatz erfolgreich abgeschlossen werden.

Doppelter Einsatz für die FF Litzelsdorf

Erstellt am Donnerstag, 17. Januar 2013 19:13

Litzelsdorf - Ein Schulbus rutschte am 17.1.2013 gegen 07.45 Uhr auf einem steilen Strassenstück in Litzelsdorf, Ortsteil Unterleiten, trotz angelegter Schneeketten in den Graben. Die Freiwillige Feuerwehr Litzelsdorf rückte mit einem MTF, einem LFB-A und fünf Mitglieder zum Einsatzort aus. Nach dem Absichern der Einsatzstelle wurde der Schulbus mit dem LFB-A wieder auf die Fahrbahn gezogen. Anschließend konnte wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt werden und die Einsatzbereitschaft wurde wiederhergestellt.

Nur eineinhalb Stunden nach dem ersten Einsatz wurde die Freiwillige Feuerwehr Litzelsdorf am 17.1.2013 wieder zu einer Fahrzeugbergung gerufen. Ein Klein-LKW rutschte auf einem steilen Straßenstück Richtung Stinatz in den Graben. Die FF Litzelsdorf rückte mit einem MTF, einem LFB-A, einem TLF-A 3000 und acht Mitglieder zum Einsatzort aus. Nach dem Absichern der Einsatzstelle wurde das Fahrzeug mit dem TLF-A 3000 aus dem Graben und dem Berg hinaufgezogen.

Termine

Juli 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Members