Bezirksfeuerwehrkommando Oberwart

Slide 3

Slide 3

Slide 4

Slide 4

Slide 5

Slide 5

Slide 6

Slide 7

Slide 7

Slide 8

Slide 8

Slide 1

Slide 1

Slide 9

Slide 9

Slide 10

Slide 10

Slide 11

Slide 11

Slide 12

Slide 12

Slide 13

Slide 13

Slide 2

Slide 2

Slide 14

Slide 14

Slide 15

Slide 15

Previous Next

Einsatzberichte


PKW stürtzte in Bachbett

Erstellt am Montag, 15. Oktober 2012 08:09

Buchschachen - Am Samstag, den 13. Oktober um 15.42 Uhr wurde die FF Buchschachen zu einem VKU mit zwei verletzten Personen alarmiert. Das Fahrzeug war aus bisher unbekannter Ursache von der Straße abgekommen und in das Bachbett gestürzt. Der Beifahrer erlitt dabei Verletzungen unbestimmten Grades, er wurde von der FF Buchschachen erstversorgt, und anschließend dem Roten Kreuz übergeben. Die FF Buchschachen sicherte die Unfallstelle ab, baute einen Brandschutz auf und errichtete eine Ölsperre. Die nachalarmierte FF Markt Allhau führte mittels Kran die Fahrzeugbergung aus dem Bachbett durch.

Küchenbrand in Pinkafeld

Erstellt am Mittwoch, 03. Oktober 2012 16:05

Pinkafeld - Am Nachmittag des 02.10.2012 wurde die Stadtfeuerwehr Pinkafeld mittels Rufempfänger zu einem B2 (Küchenbrand) in die Hammerfeldgasse alarmiert. Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld rückte mit einem ULF (Universallöschfahrzeug), einem RLF (Rüstlöschfahrzeug) und sechzehn Mann zum Brandeinsatz aus. Als das ULF als erstes Einsatzfahrzeug eintraf war das gesamte Obergeschoß bereits stark verraucht. Der Hauseigentümer hatte hervorragend reagiert und die Türe zur brennenden Küche geschlossen. Sofort ging ein Atemschutztrupp mit einem HD- Rohr und einer Wärmebildkamera zur Brandbekämpfung ins Obergeschoß. Als der ATS- Trupp ein Fenster öffnete wurde ein Druckbelüfter in Stellung gebracht. Bereits nach wenigen Minuten zeigten die Löscharbeiten Wirkung und es konnte „BRAND AUS“ gegeben werden. Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld führte noch Nachlöscharbeiten und Kontrollen mittels Wärmebildkamera durch. Nach etwa zwei Stunden konnte wieder eingerückt werden.

VKU auf der L104 bei Bernstein

Erstellt am Mittwoch, 03. Oktober 2012 16:03

Bernstein - Am 2. Oktober um 18.57 Uhr wurde die Feuerwehr Bernstein von der LSZ Burgenland zu einer Fahrzeugbergung auf die L 104 Kaltenecker Straße Richtung Redlschlag, Höhe Einfahrt Steinbruch Böhm, alarmiert. Die FF Bernstein rückte mit dem Rüstlöschfahrzeug (RLF), dem Kommandofahrzeug (KdoF), dem Kranwagen (VF) und 11 Mann zum Einsatz aus. Aus bisher ungeklärter Ursache war ein PKW von der Fahrbahn abgekommen, gegen die Böschung gekracht und schließlich neben der Fahrbahn zu stehen gekommen. Die FF Bernstein sicherte die Unfallstelle ab, regelte den Verkehr, baute den Brandschutz auf, band die ausgelaufenen Betriebsmittel und führte anschließend die Fahrzeugbergung mittels VF durch. Die PKW-Lenkerin konnte sich selbst aus dem Fahrzeugwrack befreien und wurde vom Roten Kreuz ins Krankenhaus Oberwart gebracht.

Termine

Januar 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Members