Bezirksfeuerwehrkommando Oberwart

Slide 3

Slide 3

Slide 4

Slide 4

Slide 5

Slide 5

Slide 6

Slide 7

Slide 7

Slide 8

Slide 8

Slide 1

Slide 1

Slide 9

Slide 9

Slide 10

Slide 10

Slide 11

Slide 11

Slide 12

Slide 12

Slide 13

Slide 13

Slide 2

Slide 2

Slide 14

Slide 14

Slide 15

Slide 15

Previous Next

Einsatzberichte


Fahrzeugbergung in Schreibersdorf

Erstellt am Freitag, 02. März 2018 07:09

Am Nachmittag des 27.02.2017 wurde die Stadtfeuerwehr Pinkafeld von der Feuerwehr Schreibersdorf zu einer Fahrzeugbergung in Schreibersdorf nachalarmiert. Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld rückte mit einem ELF (Einsatzleitfahrzeug), einem SRF (schweres Rüstfahrzeug), einem WLF (Wechselladerfahrzeug) und acht Mann zur Unterstützung nach Schreibersdorf aus. Ein PKW war vermutlich auf einer schneeglatten Stelle der Fahrbahn ins Schleudern geraten, kam von der Straße ab und landete im Bach. Verletzt wurde bei dem Crash glücklicherweise niemand. Die ortsansässige Feuerwehr Schreibersdorf sicherte die Unfallstelle ab und stellte den Brandschutz sicher. Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld führte mittels SRF die Fahrzeugbergung durch. Nach ca. einer Stunde konnten beide Wehren wieder einrücken.

Brand bei Entsorgung Stipits

Erstellt am Freitag, 02. März 2018 06:58

Die Feuerwehr Rechnitz wurde am 26.02.2018 um 03:58 Uhr mittels Sirene zu einem Brandeinsatz zu Entsorgung Stipits alarmiert.
Die Feuerwehr rückte mit RLFA3000, KLF, KDOF1 und 22 Mann zum Einsatz aus. Ein aufmerksamer Mitbürger hatte den Brand bemerkt und die Einsatzkräfte alarmiert. Es brannten bei Temperaturen von -12 Grad und eisigem Wind mehrere Stellen eines Müllhaufen. Der Brand wurde von einem Atemschutztrupp und 2 weiteren Trupps mittels 3 Strahlrohren gelöscht. Mit der Wärmebildkamera wurde auch im nicht direkt vom Feuer betroffenen Bereich noch +50 Grad festgestellt (trotz Eiseskälte)! Der Brand konnte nach ca. 1,5 Stunden gelöscht werden.

Verkehrsunfall auf der A2

Erstellt am Montag, 26. Februar 2018 08:34

Am Sonntag, dem 25.02.2018 wurde die Ortsfeuerwehr Markt Allhau mittels stillem Alarm (T1) von der Landessicherheitszentrale (LSZ) zu einem schweren Verkehrsunfall an die A2 Südautobahn alarmiert. Die Feuerwehr Markt Allhau rückte daraufhin mit einem RLFA 2000 (Rüstlöschfahrzeug), VF-Kran (Versorgungsfahrzeug-Kran), MZF (Mehrzweckfahrzeug) und sechzehn Mann zum Einsatz aus. Aus bisher noch ungeklärter Ursache stießen zwei PKW zusammen. Vier Fahrzeuginsassen wurden verletzt und von der Rettung ins Krankenhaus Oberwart gebracht. Die Autobahn war für eine halbe Stunde gesperrt, der gesamte Verkehr wurde von der Polizei über die B 50 umgeleitet. Die beiden Fahrzeuge wurden mittels Kran geborgen und anschließend auf einem nahegelegenen Parkplatz gesichert hinter stellt. Nachdem die Wehr die Fahrbahn gesäubert hatte, konnte nach über einer Stunde die Einsatzbereitschaft wiederherstellen werden.

 

Termine

Juni 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1

Members