Bezirksfeuerwehrkommando Oberwart

Slide 3

Slide 3

Slide 4

Slide 4

Slide 5

Slide 5

Slide 6

Slide 7

Slide 7

Slide 8

Slide 8

Slide 1

Slide 1

Slide 9

Slide 9

Slide 10

Slide 10

Slide 11

Slide 11

Slide 12

Slide 12

Slide 13

Slide 13

Slide 2

Slide 2

Slide 14

Slide 14

Slide 15

Slide 15

Previous Next

Einsatzberichte


Verkehrsunfall in Stadtschlaining

Erstellt am Dienstag, 20. März 2018 10:05

Am 18.03.2018 gegen 8:45 Uhr wurde die Stadtfeuerwehr Stadtschlaining mittels Sirene zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Es wurde mit MTFA, RLFA, VFA und 25 Mitgliedern zum Einsatzort ausgerückt. Durch die verschneite und glatte Fahrbahn kam ein PKW ins Schleuden und rutschte in den Straßengraben. Glücklicherweise entstand kein Personenschaden. Die STF sperrte den Straßenabschnitt, barg den PKW und reinigte die Unfallstelle. Nach ca. 45 Minuten konnte wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt werden.

Fahrzeugbergung auf der A2

Erstellt am Dienstag, 20. März 2018 10:02

In den Morgenstunden des 18.03.2018 wurde die Stadtfeuerwehr Pinkafeld mittels Rufempfänger zu einer Fahrzeugbergung auf die A2 (Südautobahn), Richtungsfahrbahn Wien vor der Abfahrt Pinggau alarmiert. Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld rückte mit einem ELF (Einsatzleitfahrzeug), einem SRF (schweres Rüstfahrzeug), einem WLF (Wechselladerfahrzeug), einem RLF (Rüstlöschfahrzeug) und achtzehn Mann zum Einsatz aus. Auf der Anfahrt zur Einsatzstelle herrschte dichter Schneefall. Außerdem stellte sich heraus, dass sich der Verkehrsunfall nach der Abfahrt Pinggau ereignet. Eigentlich wäre die Feuerwehr Pinggau für diesen Abschnitt der A2 zuständig, aber nach kurzer Rücksprache wurde der Einsatz von der Stadtfeuerwehr Pinkafeld übernommen. Ein PKW war auf der schneeglatten Fahrbahn ins Schleudern geraten, touchierte die Leitschienen und kam auf der ersten Fahrspur zum Stehen. Verletzt wurde bei dem Crash glücklicherweise niemand. Die Stadtfeuerwehr Pinkafeld sicherte die Unfallstelle ab, stellte den Brandschutz sicher und führte mittels WLF die Fahrzeugbergung durch. Nach ca. einer Stunde konnte wieder eingerückt werden.

Brand in Tiefgarage

Erstellt am Dienstag, 20. März 2018 09:58

Am Samstagmorgen um 04:12 Uhr wurde die Stadtfeuerwehr Oberwart zum zweiten Einsatz in dieser Nacht alarmiert. Die Wehr rückte mit ELF, ULF, TLF, TMB 23-12 und 14 Mann zu einem Brandverdacht in einer Wohnhausanlage in Oberwart aus. Bereits auf der Anfahrt rüstete sich ein ATS-Trupp aus. Am Einsatzort Eingetroffen berichteten mehrere Hausbewohner über Rauchaustritt aus der Tiefgarage. Der bereits ausgerüstete ATS-Trupp konnte sofort mit der Durchsuchung der Tiefgarage beginnen, diese stellte sich auf Grund des dichten Rauches für sehr schwierig heraus. Da durch die Größe des Objektes kein Brandherd ausfindig gemacht werden konnte, wurde eine Belüftungsöffnung durch ein Garagentor hergestellt. Dies war jedoch nur von innen und äußerst schwierig möglich, da auf Grund der Hitze der Antriebmotor geschmolzen war und die Sicht sehr eingeschränkt war. Nach der Belüftung konnte ein zweiter ATS-Trupp den Brand rasch ausfindig machen und schnell löschen. Mittels Wärmebildkamera wurde das Brandobjekt nachkontrolliert. Nach ca. 3 Stunden konnte wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt und die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.

Termine

Juni 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1

Members